SEMINARE

Übersicht

  • 1tes Halbjahr 2018 VHS Saarbrücken
    • 16 März 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – meine wichtigste Liebesbeziehung ∫ Abendseminar
    • 13 April 2018 ∫ 18:00 – 20:30 Uhr ∫ Inneres Kind – Wonneproppen oder Hungerhaken? ∫ Abendseminar
    • 04 Mai 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – Persönlichkeit und Seelenwesen ∫ Abendseminar
    • 25 Mai 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – die Macht der Glaubenssätze ∫ Abendseminar
    • 08 Juni 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – warum Schwäche zulassen uns stärkt ∫ Abendseminar
  • 1tes Halbjahr 2018 VHS Kaiserslautern
    • 13 März 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – Konflikte in Beziehung und Partnerschaft ∫ Abendseminar
    • 24 April 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – und andere Teilpersönlichkeiten ∫ Abendseminar
  • 1tes Halbjahr 2018 VHS Riegelsberg
    • 17 April 2018 ∫ 18:00 – 21:00 Uhr ∫ Inneres Kind – und innere Kritiker ∫ Abendseminar

Seminar Beschreibungen

13 März 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – Konflikte in Beziehung und Partnerschaft

Wenn wir über Probleme in Beziehungen nachdenken, kommen uns immer Probleme in Kontakt mit anderen Menschen in den Sinn. Mit dem Partner, der Partnerin, den Kindern, den Eltern, Chefs oder Kollegen. Dabei ist die Beziehung zu uns „Selbst“ die wichtigste Beziehung überhaupt und alles entscheidend für einen Liebe – und Verständnisvollen Umgang mit dem Gegenüber. Gibt es immer gleiche Muster, wie sich meine Beziehungen entwickeln, Schwierigkeiten auftauchen und in Sackgassen führen? Das „Innere Kind“ immer im Gepäck können wir es uns damit leicht und auch schwer machen. Wir reagieren nicht selten unbewusst und wie fremdgesteuert in unseren alltäglichen Situationen. Der Kontakt mit unserem „Inneren Kind“ kann uns helfen diese unbewussten Verhaltensmuster zu verstehen, und ein „Innerer Beobachter“, diese zu erkennen.

In einer geführten Imagination gehen wir auf Entdeckungsreise zu diesen Beiden Instanzen. Erkennen und „wahr – nehmen“ üben ist ein erster Schritt zu mehr Entscheidungsfreiheit in Bezug auf meinen Umgang mit allen Konfliktsituationen.

All das können wir uns einmal ansehen, und beleuchten.  Denn das „Innere Kind“ mischt hier „mächtig“ mit. Hören wir doch mal was es so zu erzählen hat!

Unbewusste Verstrickungen + Projektionen erkennen
Scheinbare Unvereinbarkeiten respektieren
Macht und Ohnmachtspiele im Miteinander entlarven
Tiefere Hintergründe der EiferSucht verstehen lernen

 

16 März 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – meine wichtigste Liebesbeziehung ∫ Seminar

Innerer Frieden beginnt, wenn das Drama deiner eigenen Geschichten keine Kontrolle mehr über deine Gedanken und deine Gefühle hat. Angela D. Kosa

Sich selbst zu lieben, lieben zu lernen. Das hört sich immer so leicht an und wird viel zitiert und geratschlagt. Dennoch scheint es nicht so einfach zu sein, denn sonst würden wir es ja alle einfach tun. Wir schauen an diesem Abend einfach mal hin, was und warum, uns alles so hindert, in uns ausreichend Selbstliebe zu entwickeln, um so wahrhaft lieben zu lernen. Uns selbst und Andere.

Psychosynthese Abende gestalten wir erlebnisorientiert und mit Selbsterfahrung.

Schreibmaterial und Fragen sind willkommen.

 

13 April 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – Wonneproppen oder Hungerhaken?

Dieser Abend ist unserem inneren Kind gewidmet. Wir schauen wie es sich fühlt, und setzen das Thema in Beziehung zu allerlei Facetten die sich hinter den Assoziationen für Wonneproppen und Hungerhaken verstecken können. Dick und Dünn, gut genährt und ausgehungert, Sonnenscheinchen und Trauerklos. Je nachdem wie unser inneres Kind genährt und gehalten wird, gestaltet sich auch unser Leben.

Psychosynthese Abende gestalten wir erlebnisorientiert und mit Selbsterfahrung.

Schreibmaterial und Fragen sind willkommen.

 

17 April 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – und Innere Kritiker

Der innere Kritiker lenkt, sabotiert und verhindert mein Leben auf eher unbewusste Weise. Mit dem Anspruch als starken Koalitionspartner, können die Beiden unser Tun und Sein mächtig in Frage stellen. Ganz lebendige Impulse unseres Lebens unterdrücken und verhindern. Sich darüber wirklich bewusst zu werden, kann zu einer immensen Erleichterung werden. In einer Imaginationsreise wollen wir uns dieser Teilpersönlichkeit nähern und schauen was er wirklich von uns will und wie wir ihm begegnen. Ziel dieser Arbeit ist Ausgleich zu schaffen und Energiegewinnung.

Psychosynthese Abende gestalten wir erlebnisorientiert und mit Selbsterfahrung. Schreibmaterial und Fragen sind willkommen.

 

24 April 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – und andere Teilpersönlichkeiten

Roberto Assagioli hat in der Psychosynthese das Modell der Teilpersönlichkeiten entwickelt. Das „Innere Kind“ ist eine wichtige Teilpersönlichkeit die in jedem von uns „wirkt“. Der „Innere Krieger“, „Kritiker“ oder die „Alte und Weise Person“ sind weitere Teilpersönlichkeiten. Andere Anteile, sind ganz unterschiedlich und individuell. Assagioli bezeichnet diese in uns lebende Welt als eine „Menschenmenge“. Viele Facetten gibt es, die uns als Person ausmachen. Immer anders, und individuell ausgeprägt oder nicht gelebt. Herauszufinden welche Anteile uns besetzen, welche uns fehlen, welche miteinander streiten, oder  sich ganz gut ergänzen, das ist ungeheuer spannend und Erkenntnisreich. Wir können durch die Arbeit mit den Teilpersönlichkeiten ganz viel über uns lernen und wenn wir mögen, fehlende Anteile, die sonst ungenützt bleiben, in unser Leben holen. Ziel dieser Arbeit ist es, all diesen Teilpersönlichkeiten einen stimmigen Platz in unserem Leben einzuräumen, das „Ich“ zu stärken, und der „Inneren Königin“ bzw. dem „Inneren König“ auf den Thron zu helfen. Die „Innere Ganzheit“ ist das wonach ich mich sehne, und dieses Modell der Teilpersönlichkeiten ist ein hervorragendes Werkzeug um die Tür dorthin weit aufzumachen!

Ein tolles Selbst Projekt! Herzlich Willkommen!

 

04 Mai 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – Persönlichkeit und Seelenwesen

Im Duden wird die Persönlichkeit als „Mensch mit individueller Eigenart“ bezeichnet. Auch zugehörige Begriffe sind Charakter, Erscheinung und Individualität. Was macht Persönlichkeit aus, wie entwickelt sie sich und wie weit sind wir von unserer Seele entfernt? Lassen die beiden sich trennen oder gehört das zusammen. All diesen Fragen soll hier Raum gegeben werden und natürlich werden wir diese wichtigen Themen in der Imagination besuchen, um zu schauen, wo wir damit stehen.

Psychosynthese Abende gestalten wir erlebnisorientiert und mit Selbsterfahrung.

Schreibmaterial und Fragen sind willkommen.

 

25 Mai 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – die Macht der Glaubenssätze

Von Glaubenssätzen haben wir sehr wahrscheinlich alle schon gehört. Sie sind introjiziert und haben sich sozusagen in uns festgesetzt. Ihre Wirkkräfte sind in vielen Fällen von uns selbst zwar spürbar, aber manchmal in der wahren Dimension kaum zu erfassen. Ich selbst stehe oft staunend davor, und das ist manchmal das Beste und Einzigste was man tun kann. In der Imagination, sich seinem Glaubenssatz bewusst werden und ihn annehmen, das wollen wir an diesem Abend lernen. Eigene fruchtbare Erfahrungen damit machen und lernen wie wir damit in einem guten und liebevollen Sinne umgehen.

Psychosynthese Abende gestalten wir erlebnisorientiert und mit Selbsterfahrung.

Schreibmaterial und Fragen sind willkommen.

 

08 Juni 2018 ∫ 18:00 – 21:30 Uhr ∫ Inneres Kind – warum Schwäche zulassen uns stärkt

Schwach sein gehört in unserer zivilisierten Welt sicher nicht zu den populärsten Eigenschaften. Dennoch ist es so, das nur der, der Schwäche zulassen und leben kann, zu den wahrhaft Starken gehört. Leben sucht immer nach Ausgleich. Und Menschen die sich immer nur mit „ich muss jetzt stark sein“ identifizieren, werden irgendwann vom Leben in den Zustand der Schwäche gezwungen. Das geht dann sehr oft auch über das Thema „Krankheit erleben“. Es gibt auch Wege dem Leben in diesem Punkt entgegen zu gehen und Schwäche im Sinne eines natürlichen Zustandes zu integrieren. Schwäche heißt in diesem Sinne auch Ruhe finden und Ausgleich suchen. Erholung und Erneuerung.

Psychosynthese Abende gestalten wir erlebnisorientiert und mit Selbsterfahrung.

Schreibmaterial und Fragen sind willkommen.